Salatrezepte gegen Sommerhitze: einfach, leicht und erfrischend lecker

Viele von uns haben im Sommer keinen Hunger, oder haben Hunger, wissen aber nicht wirklich was sie essen wollen.

Diese 2 (oder 3) Rezepte sind im Handumdrehen gezaubert und

schmecken natürlich am 2. oder gar 3. Tag erst richtig gut.

Also, macht euch gleich ein ganz große Schüssel und wenn ich auf etwas kaltes, erfrischendes Hunger oder Appetit habt, dann nehmt euch davon eine Schüssel.

.

Für beide Rezepte braucht ihr eigentlich nur:

  • 1 kl. Weißkohl
  • ein paar Möhren
  • Zitrone (od. Zitronensaft)
  • Frühlingszwiebel (eine weiße Zwiebel tut’s auch)
  • und wenn ihr’s etwas schärfer mögt, dann noch frischen Ingwer
  • falls ihr habt, frische Sojasprossen (muss nicht sein!)
  • Öl (Oliven oder Sesam…)
  • Essig (ich benutze Reisessig aber ein andere tut’s auch)
  • und Pfeffer und Chili (falls ihr wollt)

 

Rezept 1: Kohlsalat (asiatisch angehaucht)

.

Ihr braucht:

  • 1/2 kl. Kohl (gern auch einen Ganzen)
  • 1-2 Möhren/Karotten (muss nicht sein)
  • frischen Ingwer
  • 1 – 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Essig (Reisessig)
  • 2 EL Sesamöl
  • Pfeffer & Chili (optional)

.

Und so geht’s:

  • den Kohl in kleine Scheiben scheiden
  • die Möhren & den Ingwer raspeln
  • Frühlingszwiebeln in klein schneiden
  • alles zusammen in eine Schüssel geben
  • Öl & Essig sowie Gewürze untermischen
  • alles gut durchmischen und dann nix wie in den Kühlschrank, damit alles schön durchziehen kann und sich der Geschmack entfalten kann.

~

.

Tipp: Macht eine große Schüssel am Sonntag, dann habt ihr Montag – Mittwoch einen leckeren Salat zum Essen/Naschen.

~

Passt super zu gegrilltem Hühnchen oder aber auch also Snack mit Cottage Cheese oder Tofu.  Eine Scheibe Vollkornbrot dazu, und du hast eine leckere Mahlzeit. Natürlich, pur als Salat auch himmlich.

.

.

Rezept 2: Karottensalat – nicht mit Rosinen gesüßt

.

.

Ihr braucht:

  • Karotten/Möhren
  • Zitronensaft
  • Frühlingszwiebeln
  • Öl & Essig
  • falls ihr wollt & habt: frische Sojasprossen & frischen Ingwer

 

.

Und so geht’s:

  • Sojasprossen waschen (falls ihr welche benutzt)
  • Möhren & Ingwer klein raspeln
  • Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden
  • alles in einer Schale vermischen
  • 4 EL Essig (weiß, leicht)
  • 2 EL Öl (Olivenöl)
  • Saft einer Zitrone
  • Pfeffer & Chili (falls ihr wollt) hinzufügen
  • alles miteinander gut vermischen, abdecken und dann für mindestens ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit alles schön durchziehen kann

 

Tipp: Ihr wollt den Salat jedes Mal ein klein wenig verändern?

Dann mischt doch einfach ein paar Nüsse, Samen oder gar Kokosnussflocken unter. Oder aber ihr fügt etwas Mandeltofu hinzu. Ein leichter, gesunder Gemüsesnack.

 

Aber ich habe euch ja eigentlich 3 Salate versprochen. Der 3. Salat, ein Brokkoli Salat ist genauso lecker, hat ein paar mehr Zutaten aber schmeckt natürlich auch am 2. Tag am besten!

Zum Video und Rezept geht’s hier!

 

Also ich sag mal, nutzt einen Abend oder gar Sonntag, um ein paar leichte, leckere und schnelle Salate zu zaubern, die ihr dann unter der Woche genießen könnt.

Hier geht’s zurück zum Blog.

 

Andere Artikel/Videos, die dich interessieren könnten:

Detox-Wasser

8 Gründe warum es albern ist, fertigen Hummus zu kaufen

 

Please follow and like us:
error0
Posted in Rezepte - gesunde Küche and tagged , , , .
Loading Facebook Comments ...

2 Comments

  1. Pingback: Die 9 gesündesten, nährstoffreichesten, einheimischen Lebensmittel, die ihr im Mai & Juni nicht verpassen solltet. Dr. Yvi Schroeder, CPT

  2. Pingback: Secret food to staying fit and healthy • Fit & Fabulous with Coach Yvi - Fitness trainer & health coach, Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.