8 Gründe warum es albern ist, fertigen Hummus zu kaufen

Wenn du dir immer noch regelmäßig Hummus im Laden kaufst, dann dürfte das Video 3 herbstl. Hummus Rezepte und 8 Gründe, warum du Hummus nicht kaufen musst vielleicht dein Verhalten ein wenig beeinflussen.

Es gibt jede Menge Gründe (ich nenn‘ dir mindestens 8) warum du dir wirklich das Geld für fertigen Hummus sparen kannst. (Hint, hint: ja, selber machen kostet dich wesentlich weniger!). Zum Video geht’s hier.

Hummus, hommus, humus, homous, houmus,

 

…..fast so vielseitig wie die Schreibweise, ist die Zutatenkreativität von Hummus, denn nur die 4 Grundzutaten sind fast überall gleich.

 

Man nehme Kichererbsen (Chickpeas), Tahini, Saft einer Zitrone und Olivenöl, und vielleicht- wer mag- noch Knofi (Knoblauch) und/oder Chili.

 

„Kreativ“ oder kulinarisch kann es u. U. durch Zutat 5, 6 oder 7 werden. Ich teile jedenfalls 3 meiner „Lieblingshummusrezepte“ mit dir, wobei der Kürbishummus mein absoluter Liebling ist.

Und ja, auch bei mir enthalten alle 3 Rezepte die gleichen Grundzutaten. Alles andere ist dir überlassen, oder mir.

 

Herbstlich angehaucht gibt’s 3 Hummus Rezepte:

  • 3-kostl-hummus-variantenofen-gerösteter Karotten-Hummus
  • „Hulk“ inspirierter Hummus
  • herbstl. Blue-Ballet Hummus

Warum hab‘ ich den Blue-Ballet und nicht den Hokkaido Kürbis gewählt? Naja, zum einen finde ich ihn geschmacklich intensiver und zum anderen gibt die blau-grüne Schale (die du mitessen kannst) dem Hummus eine schöne Farbe.

~

Selbstgemachter Hummus: ein reines Geschmackserlebnis

Nun, falls du schon einmal einen fertigen Kürbis-Hummus im Laden gekauft hast, sag mal ehrlich, hat er wirklich nach Kürbis geschmeckt oder war er geschmacklich eher fad?

Fad mag ja okay sein, falls du den Hummus mit geschmacklich intensivem Gemüse isst…… ansonsten allerdings würd‘ ich einen faden Hummus nicht gerade bevorzugen.

 

3 Hummus Rezepte

Diese 3 Hummus-Rezepte (click auf Link) sind allerdings wirklich ein reinstes Geschmackserlebnis:

  • Kürbis-Hummus auf Grund der bevorzugten Kürbissorte
  • Karotten-Hummus auf Grund der Ofen-gerösteten Karotten (und dem Karottenbrei) und
  • „Hulk“ Hummus auf Grund von Schnittlauch und Spinat- ja die Zutaten harmonieren,

und ja, solch aromatische Hummusvarianten findest du wohl kaum im Supermarket.

Hint, hint: hier hast du gleich einen weiteren Vorteil vom Selbermachen: du kontrollierst die Geschmacksintensität und natürlich auch Zutaten. Was mich zum Thema bringt: Zutaten.

 

Zutaten in gekauftem Hummus:

Ja, die lieben Hersteller. Hast du dir schon einmal die Zutatenliste auf den Hummusbechern angeschaut?

hummus-natur zutaten

Nicht einmal in einem Natur- Hummus findest du nur die 4 Grundzutaten.

Nee du, hier stecken Sachen drin, auf die du und ich gern verzichten können. Ich verstehe ja, warum man Konservierungsmittel (z.B. Kaliumsorbat) benötigt. Die Lebensmittel sollen ja ein paar Wochen haltbar sein, aber brauchen wir die wirklich in diesem Ausmaß?

Du entscheidest.

Ich jedenfalls bevorzuge meine Sachen frisch, und esse meinen Hummus ja eh binnen 2-3 Tagen. Übrigens, der Saft von der Zitronen (Grundzutat) fungiert als Konservierungsmittel.

 

Bei dem (käufl. erwerbl.) 3- Sorten Hummus sind die Zutaten genauso arg.

Hier stecken mit unter noch Zucker (!), Konservierungsstoffe Citronen- und Milchsäure, Kaliumsorbat und Rapsöl drin.

3er-hummus

 

Manch‘ andere Sorten enthalten auch noch Speisestärke. Und obwohl die Zutatenliste (oben) von einem Bio-Produkt stammt, sind diese Zutaten vielleicht oftmals doch nicht 100% natürlich, sondern eher „künstlich“ hergestellt.

So, nun frag ich dich, sind dies Zutaten, die du in deinem selbstgemachten Hummus verwenden würdest?

Warum kaufst du dir Hummus, wenn doch das Selbermachen sooo einfach ist?

 

Hummus- Selbst gemacht

Man nehme die 4 Grundzutaten (ja, es wäre hilfreich wenn du immer eine Dose Kichererbsen und ein Glas Tahini zuhause hättest), und mixe alles im Blender. (Übrigens, nicht in jedem Land wird Tahini ur Hummusherstellung benutzt; manche Länder, wie z.B., Lebanon benutzen Eiswasser!)

Das Olivenöl erst ganz am Ende hinzufügen, damit du nicht zu viel Öl benutzt. Einfach, nachdem die Kichererbsen mit der Tahini Paste & dem Saft einer Zitrone zu Brei gemixt wurden, langsam etwas Olivenöl in den Mixer geben, und immer weiter mixen, bis der Hummus die gewünschte Konsistenz erreicht.

Zum Video geht’s hier.

3 selbst-gemachte Hummus Sorten

 

Du möchtest gern etwas Öl (oder Fettkalorien) einsparen?

Hint, hint. mit der fertigen Variante ist dies nicht möglich, also ein weiterer Grund, dir deinen Hummus selbst zu machen!

Wie reduzierst du den Fettgehalt?

Entweder etwas Wasser hinzufügen ODER je nach Hummusvariante Baby-Gemüsebrei hinzufügen, aber bitte das 100% -ige, reine Mus kaufen, wie z.B., Karottenmus (im Babyglas). Da stecken nur 2 Zutaten drin: Karotten & Wasser, was natürlich auch bedeutet, dass du dir den Mus eigentlich auch selbst machen kannst. Ich hab‘ halt gern ein Glas oder zwei auf Vorrat daheim, falls ich doch einmal keine Karotten (od. anderes Gemüse) hab.

 

Wie isst man Hummus am besten?

Glaubst du, dass Hummus nicht sättigend oder nur etwas für „Vegetarier“ ist?

Da muss ich dich leider enttäuschen, denn du kannst Hummus zu und mit fast allem essen:

  • mit Gemüse (roh oder gekocht)
  • auf Brot oder Pita (oder gar auf Reiswaffeln)
  • als Gemüseersatz zu Huhn oder Lammfleisch
  • oder besser noch ganz einfach so mit dem Löffel,

 

……also, Grenzen gibt’s hier wirklich keine.

 

Also, ich hab‘ dir schon 3 der 8 Gründe genannt. Für den Rest, schau‘ rein ins Video  3 herbstl. Hummus Rezepte und 8 Gründe, warum du Hummus nicht kaufen musst. Da gibt’s dann auch die Rezepte.

Vielleicht motiviert es dich ja auch, nicht nur selbst ein paar Hummus-Rezepte auszuprobieren, aber auch selbst-gemachten Hummus öfter auf deinen Speiseplan zu stellen. Es geht ja immerhin urschnell.

(Übrigens, für alle Büro-Menschen: Hummus ist ein optimaler Snack für’s Büro. Reich an Ballaststoffen, also gesunden, langanhaltenden & sättigenden Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten!)

Viel Spass beim „Kochen“ (und Geld sparen).

Ich hoffe es schmeckt. Falls ja, bitte teilen und liken, ansonsten bitte kommentieren. Danke.

Im übrigen, verpasse nicht weitere Rezepte auf meinem FiEnergy – Fit & Fabulous with Yvi YouTube Kanal.

 

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Zutaten-Tauschbörse: gesünder Backen

Nahrungsergänzungsmittel und deine Gesundheit: Was spricht für und gegen Nahrungsergänzungsmittel?

Schwarze Bohnen-Mango Salat Rezept: vegan, eiweiß-und ballaststoffreich, schnell und einfach

 

Please follow and like us:
error0
Posted in Ernährung and tagged , , .