Heißhunger auf Süßes? Ein Ding der Vergangenheit – mit diesem einfachen Trick

Viele von uns kennen die kleinen Heißhungerattacken auf Süßes, die sich gern vor allem am Nachmittag, mit unter manchmal aber auch schon am Vormittag, melden.

Heißhunger auf Süßes

Zucker und verarbeitete Lebensmittel sind genauso süchtig machend, wie Heroin oder Kokain. 

 

Gründe für Heißhungerattacken auf Süßes gibt's viele.

Lebensmittelallergien, hormonelle Schwankungen vorallem mit dem Zyklus (in der Frau), Parasiten, Bakterien Überbesiedlung,...... 

Manche behaupten, Heißhungerattacken auf Süßes werden von Stress hervorgehoben. Sozusagen, ein stressbedingter, süßer Hunger. Der Körper bekommt, was ihm gut tut.

Andere wiederum meinen, es läge an ihrer Persönlichkeit. Ich bin halt ein Süßschnabel. Mein Körper verlangt Süßes. Da kann ich auch nichts machen.

Und dann gibt's Leute wie mich, die nur ganz ganz selten Heißhungerattacken auf Süßes verspüren. Ja ich weiß. Viele Leute runzen die Stirn wenn ich sage, ich bin nicht scharf auf Schoki und Co. Nun, vielleicht liegt's an meiner Persönlichkeit. Immerhin bin ich ja so ziemlich gesundheitsbewusst, wie's nur geht.

Oder aber, es liegt an etwas anderem - meiner Ernährung.

Was mich zum heutigen Thema bringt: wie man denn Heißhunger auf Süßes reduzieren oder gar komplett verschwinden lassen kann. Ich meine es geht. Für viele von uns.

Wie ihr wisst, gibt es nicht eine Lösung für alle ABER wenn ihr regelmäßig unter Heißhungerattacken auf Süßes "leidet", dann probiert diesen Tipp aus. Was habt ihr denn zu verlieren?

 

Heißhunger auf Süßes?

Beeinflusst durch dein Essverhalten?

Nun, es gibt das berühmte Sprichwort, du bist was du isst.

Du bist ein kleiner Süßschnabel weil du Süßes isst.

Nun bist du vielleicht am Schmunzeln oder Augenrollen. Egal, denn eigentlich ist da etwas dran.

 

Heißhunger auf Süßes:

Denn, WIE du den Tag beginnst, beeinflusst spätere Heißhungerattacken auf Süßes.

Dein Frühstück

question, frageNun, lass mich dich fragen, in der Früh zum Frühstück:

  • isst du Frühstück, wenn ja was?
  • beginnst du deinen Tag mit etwas Süßem (Croissant, Biscuit,....)
  • sind Obst, Brot, Müsli oder gar Joghurt Teil deiner Ernährung
  • süßt du deinen Tee oder Kaffee
  • verspürst du Heißhungerattacken, wenn ja, wann?

Nun, für viele von uns gehören Obst, Joghurt, Müsli oder frische Brötchen mit Marmelade oder Honig zum Frühstück dazu. Das ist Teil unserer Esskultur, oder etwa nicht?

Und jein, ein wirklich gutes (!) Vollkornbrötchen kann gesund sein, genau wie Vollkornhafer- oder Dinkelflocken oder ein ungesüßtes Müsli. Allerdings geht es in diesem Artikel nicht darum, was gesund ist, sondern darum, dass ich dir einen Tipp gebe, wie du Heißhungerattacken in den Griff bekommst.

 

Frühstück kommt vom Bäcker - 

oft, frisch gekauft auf dem Weg ins Büro

 

Sättigungsgefühl, Energie, Heißhunger, Snackattacken:question, frage

  • Isst du immer das Gleiche in der Früh?
  • Beeinflussen manche Frühstücke deine Tage anders als andere?
  • Wie steht's um deine Energie? Brauchst du schon eine zweite oder gar dritte Tasse Kaffee bevor 11 Uhr?
  • Wann melden sich die Heißhungerattacken?
  • Wie hungrig und welche Art von Hunger verspürst du gegen Mittag, auf was?

Wie du den Tag beginnt beeinflusst

deine Heißhungerattacken auf Süßes.

 

Fragen über Fragen. Aber natürlich gibt es einen Grund für die vielen Fragen.

Vielleicht ist dir ja, auf Grund der Fragen, bewusst geworden, dass dein Frühstück dich tatsächlich unterschiedlich beeinflusst.

 

Heißhunger auf Süßes

Ein Ding der Vergangenheit

In einem anderen Artikel erkläre ich dir, wo der Zusammenhang besteht zwischen den Heißhungerattacken auf Süßes und deinem Frühstück.

Da ich mir aber sicher bin, dass dir das vielleicht egal ist und du viel eher daran interessiert bist, wie du die Heißhungerattacken in den Griff bekommst, will ich dich nicht länger auf die Folter spannen.

Du willst:

  • keine  oder weniger Heißhungerattacken auf Süßes
  • deinen Zuckerkonsum reduzieren

Die Lösung:

  • nicht's Süßes zum Frühstück, d.h., nichts, was deinen Insulin- und Blutzuckerspiegel erhöht!

Ja, die Lösung kann SOOO einfach sein!

Okay, vielleicht nicht einfach, denn nicht jeder kann oder will auf sein kohlenhydrathaltiges Frühstück oder das Zuckerl im Kaffee verzichten.

nicht süßes, frühstück, eier, avocado

 

Denn was bleibt dir, wenn du kein Brot oder Brötchen, kein Müsli, kein Obst und auch kein Joghurt zum Frühstück essen solltest, um die Heißhungerattacken zu reduzieren oder gar bannen?

  • Rühreier vielleicht mit Spinat oder etwas Rucola oder Melanzani & grüner Paprika
  • Rühreier mit Avocado oder Lachs
  • gedünstetes Gemüse (und hierzu zählen nicht Kartoffeln, Karotten oder Mais), wie z.B. Brokkoli oder Kohl mit Tofu, Tempeh oder Nüssen & Samen
  • Nüsse oder auch ein Chia-Kokos Pudding, den ihr schon am Abend machen könnt
  • Pancakes mit Eiern und Kokosmehl
  • Tempeh, leicht angebraten  mit einem Spiegelei und ein paar Bohnen
  • natürlich kann man auch ganz spezielle, oftmals leider doch hochverarbeitete Lebensmittel kaufen, die für ein kohlenhydratarmes Frühstück sorgen

D.h., du müsstest in der Früh kochen, was für viele von uns unvorstellbar ist. Solch ein Frühstück, in unserer Kultur, findest du momentan kaum käuflich erwerblich auf dem Weg ins Büro, oder?

Natürlich könnte man ein paar Früchte, wie Beeren zum Frühstück essen und zusammen mit etwas Kokos- oder ungesüßter Sojamilch einen schnellen Smoothie zaubern. Der wird allerdings kaum lang satt halten, außer man fügt Chiasamen und andere Samen oder Nüsse hinzu.

 

Es geht hier NICHT um eine kohlenhydratarme Diät, sondern um einen kohlenhydratarmen Start in den Tag.

 

Vorteil: weniger oder kaum Heißhungerattackem am Nachmittag

Aber: das Frühstück muss sättigend sein und kann gern eine gesunde Dosis an guten Fetten (Ei, Lachs, Avocado, Nüsse oder Samen oder Kokosmilch) & Ballaststoffen enthalten.

 

Und nein, es kann kein herzhaften Brötchen belegt mit Käse oder Wurst sein. Es kann auch kein gesundes Vollkornmüsli, Vollkorn- oder Dinkelbrot oder andersweitige Vollkorn-, Glutenfreie- oder Urkornprodukt sein.

Und ja, es ist gewöhnungsbedürftig für manche von uns. Aber, nur weil es vielleicht nicht der Norm entspricht, heißt das nicht, dass es für dich nicht die gesündere Wahl sein kann!

Fazit:

Du willst deine Heißhungerattacken auf Süßes loswerden,

weil sie dich vom Erreichen deiner Gesundheits- oder Gewichtsziele abhalten?

Dann, versuche für die nächsten 7 Tage zuckerfrei und kohlenhydratarm zu frühstücken!

D.h.,

  • KEINE Milch im Kaffee oder Kakao (wenn Milch, dann nur richtige Kokosmilch)--> schau mal hier: Pimp deinen Kaffee
  • Keine Milchprodukte, wie z.B. Joghurt oder Quark (Topfen) zum Frühstück
  • Keine Brote, Getreide, Müsli, Backwaren,.......
  • Kein Obst, keine Marmelada, kein Honig, kein Zucker,.....
  • Keine Säfte

Und dann werde dir bewusst, wie:

  • du dich fühlst
  • sich dein Essverhalten & deine Heißhungerattacken verändern
  • viel Energie du hast

Es sind nur 7 Tage!

Ziel:

Bewusstsein erlangen, wie dein Fühstück deinen Tag und deine Heißhungerattacken beeinflusst.

Wie schon zuvor erwähnt, es gibt keine Lösung, die für alle funktioniert.

Und es gibt natürlich unmengen an Gründen, warum man Heißhungerattacken auf Süßes verspürt. Aber es geht ja in diesem Artikel nicht darum, die Gründe zu erörtern, sondern eher darum, eine Lösung zu probieren.

Also, wenn du regelmäßig die gängigen Lebensmittel in der Früh konsumierst und ständig von Heißhungerattacken geplagt wirst, dann probier' es aus.

Was hast du zu verlieren?

Teile deine Erfolge. Teile deine Niederlagen. Lass uns wissen, ob's bei dir einen Unterschied gemacht hat.

 

Danke für's Lesen und bitte teilen und liken, wenn du den Artikel nützlich fandest (und falls nicht, welche Info hätte du gern?).

Follow by Email
Facebook488
Facebook
Instagram93
YouTube81
YouTube
Please follow and like us:
error0
Posted in Ernährung and tagged , , .

3 Comments

  1. Pingback: 1 kg weniger in einem Monat - kleine Veränderung, große Wirkung. Dr. Yvi Schroeder, CPT

  2. Pingback: Neujahresvorsätze oder besser doch Altjahresausklang? Dein Wunsch oder Ziel erleichtert

  3. Pingback: Energie statt Leistungstief- Alternativen zu Kaffe & Zucker mit Rezeptideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.