Brokkoli Spinat Suppe – Rezept für alle zeitgestressten, die etwas schnelles, aber gesundes wollen

Das Brokkoli gesund ist, wissen wir, glaube ich alle. Er sticht nicht nur durch seine grüne Farbe hervor, sondern auch durch seine gesundheitsfördernden Eigenschaften: reich an Vitaminen, wie Vitamin A und Folsäure und Mineralien, wie Kalium, Calcium und Magnesium.

(Zum Video geht’s hier: Brokkoli Spinat Suppe)

 

Brokkoli Suppe: schnell gezaubert, wenige Zutaten und sättigend

 

Brokkoli enthält aber auch Ballaststoffe und Eiweiße und wenn man ihn zu Suppe verarbeitet und wie im u.a. Rezept noch Spinat oder aber Touf (Silken) oder gar Edamame hinzufügt, dann erhöht man den Eiweiß und Ballaststoff- sowie Vitamin und Minerliengehalt um einiges mehr.

Zutaten für die Brokkoli Spinat Suppe:

Die Zutaten sind natürlich austauschbar. Das Fehlen von einer Zutat (wenn’s nicht gerade Brokkoli ist), sollte dich nicht davon abhalten, die Brokkoli Spinat Suppe nachzukochen.

Du benötigst:

  • 1 Kopf Brokkoli (zerkleinert in Stücke)
  • 100-200 g Spinatblätter (frisch oder gefroren)
  • 1-2 Knofi (Knoblauchzehen; minced oder gedrückt)
  • 1 Zwiebel, in kleine Stücke geschnitten
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chilli, Koriander, Cumin,
  • Öl
  • Optional: 1 -2 Kartoffeln und/oder 200 g Silken Tofu oder 100 – 150 g Edamame

 

Brokkoli Spinat Suppe Zutaten

 

Und so einfach geht’s es: Brokkoli- Spinat Suppe

  • in einem Wasserkocher Wasser erhitzen (etwa 1 L)
  • in einem großen Topf etwas Öl (Kokosnuss für mich) erhitzen; wenn erhitzt Zwiebeln hinzugeben. Mit etwas Salz bestreuen und glasig kochen
  • dann frischen oder gefrorenen Spinat hinzugeben, sowie Kartoffeln (falls du welche benutzt, in Stücke geschnitten)
  • alles durchmischen und bei mittlerer Hitze angaren
  • dann den Brokkoli hinzufügen, sowie die restlichen Gewürze
  • alles kurz (3-5 Minuten) bei mittlerer Hitze ziehen lassen
  • das heiße Wasser hinzufügen und kurz zum aufkochen bringen, danach die Flamme auf niedrig stellen
  • falls du Edamame/Soyabohnen benutzt, bitte mit dem Wasser hinzufügen
  • alles so lang leicht köcheln, bis die Kartoffeln und der Brokkoli weich genug sind, dass sie mit dem Pürierstab püriert werden können
  • falls du auch Silken Tofu benutzt, wie ich, bitte am Ende (vor dem Pürieren) hinzufügen
  • wenn alle Zutaten weich genug sind, den Herd ausschalten, den Topf von der Herdplatte nehmen und alles mit dem Pürierstab je nach persönlichem „geschmeidigkeitsbedarf“ pürieren

 

Falls du, wie ich, gern den erfrischenden Zitronenähnlichen Hintergrundgeschmack magst und Zugriff zu getrocknete Zitronen hast, dann einfach eine Zitrone gegen Ende in die Suppe legen. Aber nur kurz, ein paar Minuten drin lassen, ansonsten wird es zu bitter!

Und nein, du brauchst keinen Sauerrahm, auch keine Sahne, vorallem wenn du Edamame oder Silken Tofu benutzt. Wenn du dir allerdings eine Suppe ohne diese Zutaten (Sahne oder Sauerrahm) nicht vorstellen kannst, dann bitte einfach hinzufügen.

 

Gesund kochen kann schnell und einfach sein

– auch nach einem langem Tag im Büro!

 

Und so einfach geht’s. Im Handumdrehen hast du ein leckeres Abendessen, dass auch am nächsten Tag im Büro schmeckt. Oder aber friere eine Portion ein, damit du immer auf etwas Gesundes zurückgreifen kannst, falls du doch einmal keine frischen Zutaten zu Hause hast oder aber keine Energie oder Muse zum Kochen aufbringen kannst.

Lass es dir schmecken!

Brokkoli Spinat Suppe, rezept

 

Andere Rezepte, die dich interessieren könnten:

Veganer Süßkartoffel und Avocado Salat mit Kichererbsen – einfach, vielseitig und gesund

Blue Ballet- das Geheimnis für eine kräftigere, geschmackvollere Kürbissuppe

Rezept: winterlicher rote Beete Salat mit Granatapfel & geröst. Pecannüssen

winterlich, wärmende Gewürzmilch – ohne Zuckerzusatz Rezept

 

 

Please follow and like us:
0
Posted in Rezepte - gesunde Küche and tagged , , , .
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.